Erstaunlich gut verlief es. Die flache Strecke (über Schönheit und Landschaft - bis auf paar Ausnahmekilometer - reden wir nicht, wenn es durch ein Bankenviertel und Vororte von F geht) ermöglicht so einiges. Es war kalt genug. Außerdem lassen bekannte Leute an der Strecke an verschiedenen Kilometerpunkten ein lockerlassen nicht zu. Der weitere Vorteil eines City-Marathon ist es ständig Athleten vor einem zu haben an denen es sich orientieren lässt. In Mallorca gab es leider weite Strecken die allein zurückgelegt wurden. Die weiteren Zwischenzeiten motivierten mich immer mehr. In kleinen 5km Schritten wollte ich den Schnitt halten und selbst Richtung Ende endlich mal über die 35km hinaus keinen Einbruch haben. Funktioniert! Auf der zweiten Hälfte nur etwas mehr als eine Minute verloren.

Gegen Ende noch frech an Leuten sprintend (locker dabei pfeifend ging leider nicht mehr) vorbeiziehen macht riesigen Spaß! Spektakulär, aber leider auch schnell vorbei, der unvergessliche Einlauf in die Festhalle. Diese Euphorie teile ich sicherlich mit unseren weiteren erfolgreichen Finisher/innen vom Running-Team Bad Ems.

Am Ende steht für mich nun eine Zeit die sich endlich mal deutlich von meinen letzten Ergebnissen abhebt.
2h 49min 07sec
ein neues Ziel zum verbessern.

Life is running!

Markus

 

Laufberichte...

Nächste Vereinsveranstaltung

  • 12.10.2018 - 14.10.2018
    Vereinsausflug nac...

nächster Lauftreff

  • 19.01.2018 | 19.00
    Freitag
  • 23.01.2018 | 19.00
    Dienstag
2014 Running Team Bad Ems
Joomla template by TG